Abstimmungen in der öffentlichen Blockchain

erschienen in #IT-Sicherheit vom 6.02.2019

Dieses Dokument beschreibt verschiedene Abstimmungs- und Signalisierungsverfahren für öffentliche Blockchain-basierte Systemen. Dabei handelt es sich nicht um Wahlen im rechtlichen Sinn. Insbesondere gelten andere Grundsätze, da nicht jede Wählerin bzw. jeder Wähler zwangsweise nur über eine Stimme verfügt und auch nicht jede Stimme den gleichen Einfluss auf das Wahlergebnis haben muss bzw. soll. Zusätzlich handelt es sich zumeist nicht um geheime Wahlen. Stattdessen werden Stimmen je nach Verfahren mit der Kapitaleinlage gewichtet, oder basierend auf der vorhandenen Rechenleistung ausgegeben. Ein Vergleich mit rechtlichen Wählen macht daher wenig Sinn. Stattdessen geht es bei den vorgestellten Verfahren um Möglichkeiten über die Zukunft des jeweiligen Systems abzustimmen.

Downloads

Datei Beschreibung Dateigröße
pdf Projektbericht Version 1.0 vom 15.12.2018
662 KB